Kinderschwimmkurs

Schwimmen lernen: Das richtige Alter

Leider gehört Ertrinken noch immer zu den häufigsten Todesursachen bei Kindern. Es kann für ein Kind daher überlebenswichtig sein, so früh wie möglich schwimmen zu können. Je früher ein Kind schwimmen kann, desto besser. Das hilft nicht nur bei Unfällen im und am Wasser, sondern gibt dem Kind auch das Gefühl von Sicherheit, Selbstständigkeit und stärkt das Selbstvertrauen.
Wir vom VfB Fallersleben lehren den Kindern in unseren Anfängerkursen das Brustschwimmen. Das Brustschwimmen erfordert von den Kindern einiges an Koordination hinsichtlich der Arm- und Beinbewegung sowie der Atemtechnik. Die besten motorischen Voraussetzungen zum richtigen Brustschwimmen, haben Kinder erst im fünften bis sechsten Lebensjahr.

Quelle: „Kinder müssen schwimmen lernen“ – Ratgeber des Schwimmverbands

Schwimmen lernen beim VfB Fallersleben:

Was machen wir:

– Wassergewöhnung
– Freude im Wasser entwickeln
– Sicherheit im Wasser
– Tauchen, Springen
– Grob- und Feinmotorik des Brustschwimmen
– Lernen einer guten Bauchlage und Rückenlage
– Springen vom Beckenrand (auf Wunsch Kopfsprung)
– Abzeichen Seepferdchen, Deutsche Jugendabzeichen Bronze
– Baderegeln

Wir haben kleine Gruppen bis max. 8 Kinder

Kurssstätten:

  • Lebenshilfe Westhagen
  • Hallenbad Heiligendorf
  • Hallenbad Sandkamp

Auf den entsprechenden Seiten sind die Termine zufinden.

DLRG Baderegeln