Rhönradabteilung feiert 30-jähriges Bestehen

Rhönradabteilung feiert 30-jähriges Bestehen

Ehrung für Gründer Karl-Heinz Wehrhoff

Am vergangenen Samstag fanden sich ca. 150 Gäste, unter anderem aktive und ehemalige Rhönradturner und deren Eltern und Geschwister in der Karl-Wilhelm Halle ein, um das 30-jährige Bestehen der Rhönradabteilung zu feiern. Zum Programm gehörte Sport, Spaß und leckeres vom Grill.

Fachwartin Britta Jachlinski begrüßte dabei auch einen ganz besonderen Gast: „Ich freue mich, dass der Mann, dem wir das Rhönradturnen in Fallersleben zu verdanken haben, heute hier ist.“ Damit war Karl-Heinz Wehrhoff gemeint, der, nachdem er seine Übungsleiterlizenz erworben hatte, im Jahr 1988 die ersten Rhönradstunden im VfB Fallersleben leitete. Viel Applaus gab es, als er zum Dank eine Medaille überreicht bekommen hat. „Wir haben Turner bis zur absoluten Spitze hervorgebracht“ berichtet er und verweist auch auf die immer wiederkehrende große Unterstützung von den Eltern.

Nachdem noch ein Erinnerungsfoto mit allen Anwesenden unter der großen blauen 30 gemacht wurde starte das Festprogramm mit verschiedenen Turn-Stationen, die durch die Rhönradtrainer betreut wurde. Dabei konnten die Kinder bei Stationen wie „Eierlaufen durchs Rhönrad“ oder „Rollbrettrennen“ Stempel sammeln, um am Ende einen Turnbeutel mit Rhönradlogo als Geschenk zu bekommen. Natürlich durften auch Showeinlagen, unter anderem vom Cyr-Weltmeister Hauke Narten nicht fehlen.

Abgerundet wurde das Jubiläumsprogramm mit einer Videovorführung ehemaliger Showeinlagen und Wettkampffotos sowie einer „Historischen Wand“ mit Zeitungsartikeln und Berichten der letzten 30 Jahre.