Sommerfreizeit 2005

Sommerfreizeit 2005

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Leichtathletikjugend des VfB Fallersleben wieder eine Sommerfreizeit. Wie im letzten Jahr ging es wieder eine Woche nach Blaavand an der dänischen Nordseeküste. Unter der Leitung von Übungsleiter Sven Jäckel und Jugendgruppenleiter Jan-Henrik Post nahmen neun Athleten an der Freizeit teil. In dem gemieteten Haus, welches sehr geräumig war, stand neben Kenn- und Gesellschaftsspielen auch die Selbstversorgung auf dem Plan. Es musste wieder selbst eingekauft, gekocht und abgewaschen werden. In der ersten Wochenhälfte war das Wetter nicht sehr gute. Es nieselte und war kühl, so dass an einem Tag eine Wanderung zu den Bunkeranlagen aus dem 2. Weltkrieg am Leuchtturm auf dem Programm stand. Die Bunker wurden von den Jugendlichen ausgiebig mit Taschenlampen erforscht und die Enge und Anzahl der Räume bestaunt. An einem anderen Tag stand eine Fahrt ins größte Schwimmbad Dänemarks auf dem Programm. In der Schwimmhalle in Esbjerg wurde ausgiebig getobt und auch der Wellnessbereich wurde ausgiebig genutzt. Auch war eine Fahrt ins Legoland geplant. Diese wurde gestrichen, da in der zweiten Hälfte der Freizeit das Wetter besser wurde. Es wurde warm und die Sonne schien, so dass lieber an den Strand gegangen wurde. Trotz einer kühlen Nordsee wurde kräftig im Wasser getobt und so manche Schlammschlacht gefochten. Einige ließen auch wieder ihrer Drachen steigen, was bei nahezu Windstille sehr schwierig war. Abends stand nach dem Essen Gesellschaftsspiele und Videoschauen auf dem Programm. An mehreren Abenden machte sich die Gruppe auch auf an den Strand mit Knicklichtern, die in der Nordsee dann als Boote genutzt wurden. So dass ein „Knicklicht-Race“ in den Prielen veranstaltet wurde. An einem Abend wurde ein Lagerfeuer gemacht an dem gesungen wurde. Anschließend wurden über dem Feuer Marschmallows geröstet und Bratwürste gegrillt. Allen Teilnehmern hat es wieder viel Spaß gemacht, so dass auch fürs nächste Jahr wieder eine Freizeit geplant wird. Unterstützt wurde die Freizeit von der VW Sportförderung, die ein Fahrzeug für die Fahrt zur Verfügung stellte. Dafür möchten sich alle Teilnehmer recht herzlich bedanken, und hoffen, dass dies auch im nächsten Jahr wieder klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.