Sommerfreizeit 2007

Sommerfreizeit 2007

Bei gutem Wetter fuhren wieder sieben Leichtathleten unter der Leitung von Sven Jäckel eine Woche nach Dänemark. Ursprünglich sollte das Ziel Marielyst an der Ostsee sein. Durch die in diesem Jahr etwas geringere Resonanz musste umgeplant werden und es ging nach Sondervig, an die Nordsee und am Ringkobing Fjord. In dem gemieteten Haus mussten die Athleten wie jedes Jahr sich selbst versorgen. Tagsüber ging es an den Strand, wo es in den Wellen der Nordsee mit einem Schlauchboot (was die Fahrt leider nicht überlebte) teilweise recht wilde wurde. Am Ufer wurden Drachen steigen gelassen, Boules / Boccia und Volleyball gespielt. Abends im Haus wurden dann Gesellschaftsspiele gespielt und DVDs bis tief in die Nacht geguckt. Auch ging es nachts noch mal zum „Dünenjumping“ an den Strand, was durch recht viele Mücken leider nicht lange andauerte. Nur ein Tag war verregnet, so dass an diesem Tag eine Fahrt nach Esbjerg ins Schwimmbad und in die Stadt unternommen wurde. Auf der Rückfahrt aus Esbjerg wurde an den „Blasen“ (Luftkissen ähnlich einer Hüpfburg, jedoch ohne Umrandung) angehalten und sich erstmal ausgetobt. Der Ort Sondervig selbst war sehr klein und bot nicht viel Sehenswertes außer den üblichen Bunkeranlagen am Strand, so dass ein Pool im Haus sehr vermisst wurde. Trotzdem hat es den Teilnehmern Sören Zimmermann, Simon Rößer, Benjamin Riehn, Markus Theil, Florian Bühling, Simon und Jan-Henrik Post sehr viel Spaß gemacht und die Planungen für 2008 laufen schon, dann wieder mit Pool im Haus. Ein ganz großer Dank gilt allen, die uns unterstützt haben. Ganz besonders an die „Volkswagen Sportförderung“, welche uns die Reise wieder mit der Bereitstellung eines Kleinbusses ermöglicht hat.