Leichtathletik: WM-Sprinter zu Besuch! Sven Knipphals zeigt uns seine Tricks!

Leichtathletik: WM-Sprinter zu Besuch! Sven Knipphals zeigt uns seine Tricks!

Am 24.08.2017 war es wieder einmal soweit. Zum Zweiten mal holten wir uns den Weltklasse-Sprinter Sven Knipphals zum Training!
Von so einem Sprinter gucken sich unsere Athleten natürlich gerne einmal ein Paar Technik-Tricks ab. Die Erfahrung wird von einigen Athleten so berichtet:

„Bevor das Training begann stellte sich unser Gast erst einmal vor. Die anschließende Vorbereitung auf die bevorstehenden Sprints begannen mit dem gemeinsamen Einlaufen der hochmotivierten Sportler. Weiter ging es dann mit Übungen die sowohl zur Aufwärmung als auch zur Hilfe bei der Technik des Sprinten dienten. Einige dieser Übungen waren allerdings für viele von uns neu, sodass wir anfangs einige Schwierigkeiten hatten. Doch nach etwas Übung und mit der Hilfe unseres Ehrengastes hatten bald alle den Dreh‘ raus.

Nachdem wir aufgewärmt und bereit waren, starteten wir in 4er Gruppen mit einem 120 Meter Sprint. Nach einer kleinen Pause ging es dann an die 60 Meter Sprints, von denen wir sechs absolvieren sollten. Eine unserer 4er Gruppen wollte jedoch zu einem späteren Zeitpunkt noch die Staffelübergabe trainieren, weshalb diese Gruppe lediglich 3 mal beim Sprinten alles geben musste. Für den Rest von uns wurde vor allem der vorletzte Sprint zu einer echten Herausforderung, da so gut wie allen Läufern die Konzentration und Kondition abnahm.

Zum Abschluss unseres Trainings sollten unsere Sprinter nach einer Pause, in der sie den Staffelläufern zusahen, noch einen 200 Meter Sprint zurücklegen. Da wir alle, mehr oder weniger, kaputt waren haben wir verständlicher Weise nicht gerade Rekordzeiten erzielt. Die Staffelläufer trainierten danach noch etwas weiter doch für die anderen war das Training beendet.

Erschöpft und erfreut über die nützlichen Tipps die wir von unserem Trainer für den Tag  bekommen hatten gingen wir nach Hause und konnten uns auf den uns bevorstehenden Muskelkater freuen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.