Sommerfreizeit 2017 – Die Leichtathletik Jugend in Dänemark

Sommerfreizeit 2017 – Die Leichtathletik Jugend in Dänemark

Es war eine unvergessliche Woche – die Sommerfreizeit 2017 in Dänemark. 17 Athleten gingen vom 24.06 – 01.07 auf die weite Reise in den Norden nach Vederso Klit in Dänemark, nicht nur weil die Sonne dort nicht untergeht, sondern weil sie ein Sommerabenteuer wie kein anderes erleben wollten.

Am frühen Morgen des Samstags den 24.06.2017 trafen sich die Leichtathleten des VfB Fallersleben und begonnen ihre Fahrt nach Vedersø Klit in Dänemark. Die Freizeit war etwas Besonderes, denn sie wurde von Benno Wiggers im Rahmen seines BfD beim VfB Fallersleben als Abschlussprojekt geplant. Dieses Jahr kamen insgesamt 17 Teilnehmer und als zweites Jahr insgesamt auch wieder Mädchen mit, somit war es eine sehr ausgeglichene, aber auch euphorische Gruppe. 

Nach einer Bulli-Fahrt mit zweistündigem Stau, aufgrund eines Bombenverdachts, kamen sie an ihrem gemieteten Haus an. Erstaunlicherweise war das Wetter dieses Jahr verhältnismäßig sehr kalt, daher wurden viele Brettspiele gespielt, die Poolanlage und Whirlpool-Anlage intensiv genutzt. Es gab außerdem spannende Duelle beim Billard und beim Tischkicker, sprich, es war für jeden was dabei! Der Strand wurde natürlich auch besucht, zwar kürzer als die letzten Jahre, aber es traute sich sogar der Großteil der Athleten in die dänische See. Natürlich gab es auch Tagesausflüge, zB ins Legoland in Billund und in ein Wikigerdorf „Vikingehavn“ in Bork, wo der Bedarf an Achterbahnen und Kultur für diesen Sommer auch reichlich gedeckt werden konnte. Weitere Highlights waren die abendlichen „Werwolf“ Runden, das Kultspiel wurde nicht nur im Haus oder im Garten gespielt, sondern auch nachts am Strand bei einem gemütlichen Lagerfeuer. So schön und entspannt die Freizeit auch war endete sie nach einer Woche und die Athleten fuhren mit vielen schönen Erinnerungen und Vorfreude auf die Freizeit im nächsten Jahr nach Hause.

Ein großer Dank gilt auch dem Kleinbusbetrieb Wolff und der Sportkommunikation Volkswagen für die Bereitstellung der Fahrzeuge.

Hier gibt es das komplette Tagebuch der Fahrt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.