Voller Wettkampftag für VfB Athleten

Voller Wettkampftag für VfB Athleten

Am Samstag den 10.06.2017 hieß es für viele der VfB Athleten Wettkampftag. Während die Kleineren zusammen mit ihrem Trainer in Meinersen antraten, hieß es für Phil Grolla volle Konzentration für die Landesmeisterschaften der U18, genauso wie für Felix Kühne bei den Landesmeisterschaften des Behindertensportbundes, an denen Phil gleichzeitig auch teilnahm.

In Meinersen traten bei den weiblichen Kindern U10 Jule Riedel in der W8 und Lia Riedel und Carlotta Düsing in der W9 an, bei den männlichen Kindern U10 Ludwig von Kitzell in der M8.
Zudem startete Trainer Josef Reichelt in der MJU 20 und dessen Bruder Jacob in der MJU 16.
Während Josef mit 1358 Punkten trotz eher mittelmäßigen Leistungen einen Vereinsrekord im Dreikampf aufstellen konnte, setzte sich Jacob mit 1301 Punkten als erster durch.
Die Kinder konnten dagegen alle überzeugen, Jule konnte sich mit drei neuen Bestleistungen und 681 Punkten den 2. Platz sichern, Lia konnte an gute Leistungen der letzten Wettkämpfe anknüpfen und wurde mit 690 Punkten 8., während sich Carlotta gegen gute Konkurrenz mit 874 Punkten sogar den 3. Platz sicherte.
Ludwig erreichte trotz eines ärgerlichen Fehlers beim Weitsprung, bei dem er nach dem Landen noch nach hinten trat, einen starken 3. Platz 514 Punkten.
Für die 800m traten dann nur noch Josef, Carlotta, Ludwig und Lia an. Carlotta, Lia und Ludwig starteten im gleichen Lauf und man konnte in diesem Lauf 3 verschiedene Taktiken bewundern. Während Lia extrem schnell begann und sich schnell ein Polster auf einen großen Teil des Feldes erlief, blieb Carlotta zwar dicht hinter ihr, lief aber konstanter. Ludwig dagegen startete mit einem beinahe gemütlichen Tempo, packte auf den letzten 150m dann allerdings nochmal den absoluten Turbo aus. So standen am Ende zwei zweite Plätze für Carlotta in 3:22,45 min und Ludwig mit 3:25,18 min und ein dritter Platz für Lia in 3:29,87 min.
Josef Reichelt meldete sich für die 800m nach, um den Vereinsrekord von 2:22,79 min zu brechen. Wenigstens das gelang ihm dann in 2:18,80 min.
Am Ende stand dann für alle Beteiligten ein schöner Nachmittag.

Bei den Landesmeisterschaften der U18 hieß es für Phil trotz starker Leistung über 100m und neuer Bestleistung von 11,75s leider aus im Vorlauf. Im Diskuswurf belegte er mit 37,17m Platz 3.
Bei den Landesmeisterschaften des Behindertensportbundes wurde er dann gleich 3x Meister über 200m, Diskuswurf und Kugelstoßen. Ähnlich erfolgreich war Felix Kühne der sich den Titel über 100m, 200m, 400m sicherte und im Weitsprung 2. wurde.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.