Die Leichtathletiksparte blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück

Hier ein kurzer Überblick über die Leichtathleten in 2018. Ausführliche Berichte gibt es auf der Homepage des VfB Fallersleben.

 

Aus der Jugend:

Wenn die Jugend sich das letzte Jahr anschaut, kann sie definitiv auf ein lustiges und erfolgreiches Jahr zurückschauen, was nicht zuletzt an der guten Jugendarbeit in unserer Sparte liegt, also den Trainern und Helfern.

 

Vor allem die Projekte unserer Jugendarbeit wären ohne diese gar nicht möglich, da sie viel Zeit und Arbeit auch in das Planen und Organisieren unserer Events stecken. Im letzten Jahr fand so ein Event statt, nämlich die Hallenübernachtung der Jugend. Jugend ist hierbei ein dehnbarer Begriff, die Altersspanne reichte immerhin von 7 bis 20 Jahren. Es wurden viele Spiele in der Halle gespielt und abends gab es lecker Pizza. Am nächsten Morgen wurde mit allen gemeinsam gefrühstückt.

 

Ebenfalls startete wieder unsere berühmte und berüchtigte Kanutour, mit sehr gutem Wetter was die Kanutour natürlich stark aufwertete.

 

Zudem gab es in dem Jahr auch einige große Erfolge: Phil Grolla schaffte die Para-JWM Norm im Diskuswurf und Kugelstoßen und knackte damit ebenfalls den Deutschen Rekord der Para-Sportler im Diskuswerfen.

 

Felix Kühne schaffte es bei den Landesmeisterschaften der Behinderten gleich in jeder Disziplin in der er antrat (viermal) den Titel zu holen. Dies waren der 100, 200, und 400m Lauf und ebenfalls der Weitsprung. Er kann sich demnach zurecht Landesmeister nennen.

 

Ebenfalls ging unser Nachwuchs sehr aktiv bei einer Vielzahl von Wettkämpfen an den Start, wenn es möglich ist, auch mit den „großen“ zusammen, was die Kleinen immer sehr motiviert.

 

Außerdem fand im Sommer wieder unsere alljährliche Dänemarkfreizeit statt. Diesmal ging es nach Blokhus, wo die 15 Teilnehmer sich schon während der Fahrt dorthin daranmachten, die Freizeit größtmöglich zu genießen und Spaß zu haben. Bei Pool, Whirlpool, Strand und leckerem, selbstgekochtem Essen war das auch nicht all zu schwer. Aber auch das Land selber wollte gesehen werden, es ging einmal nach Hirthals zum Bunkermuseum und zum Leuchtturm Rubjerg Knude. An einem anderen Tag ging es ins Funcenter nach Aalborg, wo diverse Teamspiele absolviert und Lasertag gespielt wurde.

 

2018 haben wir zum zweiten Mal mit der Jugend ein Trainingslager in Hildesheim durchgeführt. Dort wurde drei Tage trainiert und die Saison geplant. Auch gab es Spiele zum

 

 

Kennenlernen, was die Gruppe ein Stück näherbrachte und den Teamgeist gestärkt hat. Es wird auch dieses Jahr wieder ein Lager im April geben.

 

Unsere Arbeit im Bereich des Behindertensportes läuft überragend, denn sie werden in unser ganz normales Training und somit auch vollständig in die Gruppen integriert, wo sie sich mit Athleten messen können, welche ohne eine Behinderung Sport machen. Dadurch steigert sich auch immer mehr die Freude und die Leistung unsere Athleten, sodass wir durchaus sehr stolz darauf sind, dass unsere Sportler aus dem Behindertenbereich an vielen Wettkämpfen teilnehmen und auch sehr gute Leistungen erzielen.

 

Im letzten Jahr wurden zudem zahlreiche Vereinsrekorde im Freien aufgestellt, verbessert und eingestellt: 30 Vereinsrekorde wurden seit dem letzten Spartentreff gebrochen und neu aufgestellt.

 

Das sind neun mehr als im Jahr zuvor, was vor allem an unserem sehr starken Nachwuchs liegt, der sehr aktiv an Wettkämpfen teilnimmt.

 

Das Wort “leistungsstark“ beschreibt unsere Jugend also im Moment zusammen mit den Adjektiven „humorvoll“ und „spaßig“ wohl ziemlich gut.

 

Aus dem Langstreckenbereich:

Der Wolfsburg Gifhorner Laufcup war wie auch in den Vorjahren für die LäuferInnen in 2018 mit 11 Saisonläufen die wichtigste regelmäßige 10 Kilometer-Laufveranstaltung in unserer Region. Ca. 10 LäuferInnen nahmen an der Veranstaltung teil, wobei 5 LäuferInnen in die Laufcupwertung gekommen sind. Die erfolgreichsten Teilnehmer in der Gesamtwertung für den VfB waren in diesem Jahr die Damen, die mit Lucie Lenz in der WU16 die Siegerin der Altersklassenwertung stellten. Gaby Wieja konnte Platz 2 in der AK W50 sowie Platz 4 in Wertung „Gelbes Trikot“ erlaufen. Ebenfalls einen Platz auf dem Siegerpodest erlief Marion Rusch-Thienel mit Platz 3 in der AK W 55.

 

Wie in den Vorjahren war der Wolfsburg Marathon wieder der lokale Höhepunkt für unsere Halbmarathonläufer. 14 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an dieser Veranstaltung. In den Altersklassenwertungen im Halbmarathon belegten G. Wieja mit Platz 2 in der AK W 50 sowie Marion Rusch-Thienel mit Platz 3 in der AK W 55 sehr gute Platzierungen. Bei den Herren waren dies Hartmut Leitner über 10 Kilometer mit Platz 2 in der AK M 70 sowie Heiko Wolling, der die Altersklassenwertung M30 im 5 Kilometerlauf für sich entscheiden konnte.

 

Darüber hinaus haben wir an diversen Marathon- bzw. Halbmarathonveranstaltungen wie, u.a. Hannover (mit der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften), Hamburg u. Köln sowie dem Gifhorner Lauftag teilgenommen. Einen besonders erfolgreichen Tag erwischte Gaby Wieja bei dem Halbmarathon in Hamburg. Dort konnte sie ihre persönliche Bestzeit auf 1:40:23h verbessern und Platz zwei in der Altersklassenwertung W 50 erzielen.

 

Unter Führung von Jens Thies richteten wir den 17. Windmühlenberglauf aus. Mit über 300 Teilnehmern freuten wir uns dank der vielen Helfer über eine gelungene Veranstaltung.

Am 16. Wolfsburger Staffelmarathon konnten wir im Seniorenbereich zwei Staffeln stellen und mit unserer Staffel 1 den achten Platz erlaufen.

 

Mehr als 30 Läuferinnen und Läufer gehören inzwischen zum festen Stamm von unserem Lauftreff. Der Lauftreff trifft sich immer am Donnerstag und am Sonntag (nach Absprache). Als gemeinsamen Trainingstag mit den Triathleten führten wir im Sommer jeweils dienstags ein Intervalltraining auf der Laufbahn durch.

 

Gut angenommen wurde unser Läuferabschlussessen sowie unsere gemeinsame Brockenwanderung. Neben dem Silvesterlauf konnten wir erstmalig auch einen Osterlauf, die wir gemeinsam mit den Walking-Damen um Bettina Daft ausgerichtet haben, anbieten.

Auch gab es viele gemeinsame Aktionen der Jugend und dem Lauftreff.

 

Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Leichtathletikverband durften wir beim 12. VW Immobilien Treppenhauslauf auf der Veranstaltungsfläche den Bewegungsparcours gestalten. Neben der schönen Zusammenarbeit mit dem NLV, freuten wir uns auch über tolle sportliche Leistungen. Unsere Top-Platzierungen bei den gleichzeitig durchgeführten Niedersachsenmeisterschaften sahen wie folgt aus:

 

Einzelstarter-Finale Frauen:               Sandra Lenz               Platz 2

Einzelstarter-Finale Männer:             Benno Wiggers          Platz 3                                                       

4er Staffel:                                         VfB Fallersleben         Platz 1

 

Star der Veranstaltung war unser Foxi, den die Teilnehmer gerne umarmt und auf beinahe jedes Foto genommen haben, auch hat er in der Staffel gemeinsam mit Ben und Gerri Glasfaser die Treppen erklommen. Ebenso nahm unsere Jugend beim Treppenhauslauf in Wolfsburg teil. Dies bedeutet, dass neben den Älteren auch ganz viele von den Jüngeren sich zugetraut haben die Treppen zu erklimmen, was ihnen mit Bravour gelungen ist.

 

Diesmal konnten wir zum Wolfsburger Staffelmarathon zwei Staffeln für die Marathonstrecke stellen. Unsere erste Staffel konnte, wie schon erwähnt, einen tollen achten Platz erlaufen. Mit unseren 2 Staffeln belegten wir immerhin noch Platz __ bei __ Teilnehmerstaffeln. Bei den jüngeren über 10km waren __ Staffeln, je eine pro Altersklasse, am Start.

 

Weiterhin waren wir mit unserem Bewegungsparcours und FOXI auch beim VfB Sommerfest dabei. Die jüngeren Besucher konnten bei uns einen kleinen Hindernisparcours mit Wurfstation absolvieren. Die Eltern informierten sich dabei über unser Trainingsangebot.

 

Die Leichtathletik richtete wieder zahlreiche Sportveranstaltungen aus:

Unter Führung von Jens Thies richteten wir den 17. Windmühlenberglauf aus. Mit über 300 Teilnehmern freuten wir uns über eine gelungene Veranstaltung mit einer weiteren Steigerung der teilnehmenden Läuferinnen und Läufer. Neu war das Angebot über die 900m Strecke im Stadion für unsere jüngsten Teilnehmer.

 

Beim 9. Abendsportfest mit den Sprintstrecken und 800m nahmen 41 Sportler teil. In 2018 die Kreismeisterschaften Sprint mit einbezogen.

 

 

 

 

Auch fand wieder das Hoffmann-von-Fallersleben-Sportfest statt. Diesmal. Insgesamt 135 Kinder und Jugendliche waren am Start. Die Pokale, Urkunden und Medaillen wurden durch private Spenden gesponsert.

 

Beim Wintersportfest zum Jahresabschluss waren 42 Teilnehmer am Start. Die Urkunden und Medaillen wurden von Bengel-Haus gesponsert. Leider war es die letzte Veranstaltung dieser Art von uns in der Halle. Der Aufwand in der Vorbereitung auf Aufbau ist für diese geringe Teilnehmerzahl zu hoch.

 

Außerdem feierten wir schon im Juni FOXI‘s 6. Tierolympiade, wozu rund 200 Schüler der ersten und zweiten Klasse der Grundschule Fallersleben erschienen und in Teams gegeneinander antraten. Traditionell werden dort die Disziplinen aus der Kinderleichtathletik angeboten.

 

 

 

Unsere Veranstaltungen in 2019:

– 12. Mai:                    BM Einzel U14/U16
– 29. Mai:                    10. Abendsportfest
– 16. Juni:                    18. Windmühlenberglauf
– 7. September:           23. Hoffmann-von-Fallersleben Sportfest

Ansprechpartner der VfB-Leichtathletik ist:

Spartenleiter: Sven Jäckel, Tel.: 05362-666287; leichtathletik@vfb-fallersleben.de

 

Aktion Sportabzeichen

 

Die Aktion Sportabzeichen blickt auf ein insgesamt rückläufiges Jahr 2018 zurück, was vor allem an wenigeren Schülern lag. Insgesamt gab es 441 abgelegte Sportabzeichen, wovon 170 an einem Sportabzeichentag am Gymnasium Fallersleben und 78 bei der Waldorfschule durch Familie Wolff abgenommen wurden. Weitere Schulen oder Lehrer haben nicht angefragt oder unterstützt. Wie immer haben einige Sportler ihr Abzeichen nicht beendet.

 

Hervorzuheben sind die 16 Sportler der Lebenshilfe, die sich den Bedingungen gestellt haben und es geschafft haben. Und es sind wieder 20 Familien für die Familienwertung dabei gewesen. Am 10. Februar fand die Verleihung der Sportabzeichen aus 2018 im Gemeindesaal der Michaeliskirche statt. Mit Kaffee und Kuchen wurde es eine gemütliche Verleihung.

Das Einbeziehen der Fachsparten ins Team hat überwiegend gut geklappt und wird auch für 2019 fortgesetzt. Die Verantwortlichkeit teilt sich so auf:

 

Neben den sportlichen Tätigkeiten wurde auch die Gesellschaft im Team und den Sportlern gefördert. Jeden letzten Freitag im Monat findet ein Stammtisch in der CASA Mia in Fallersleben statt. Nach dem Training wurde im Sommer im Leichtathletik-Raum an der Tribüne noch gemütlich eingekehrt, gegrillt und erzählt.

 

Die Sportabzeichensaison auf dem Sportplatz beginnt wieder am Montag, 4. Mai um 18:00. Die restlichen Termin werden zeitnah bekannt geben.

 

Infos zu den Bedingungen gibt es auf der Homepage des VfB oder des DOSB.

 

Ansprechpartner

sind
Obmann Sven Jäckel, Tel 05362-666287

Trainer Dieter Hepe, Tel 05362-2716

E-Mail sportabzeichen@vfb-lot.de