Am 3.7. fand in Lahti, Finnland ein Ironman 70.3.-Wettkampf statt, an dem vier Triathleten des VfB Fallersleben teilnahmen. Ines Roeßler, Daniel Babor, Vincent Dörr und Christian Provenziani reisten am Donnerstag über Helsinki zur Mitteldistanz über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen. Ursprünglich sollte es bereits im Jahr 2020 an den Start gehen, dieser wurde dann ins Jahr 2022 verlegt. Bei hochsommerlichen, und für Finnland außergewöhnlichen, Temperaturen ging es am Samstag um 15:15 Uhr für den guten Schwimmer Daniel los, er schwamm aufgrund des warmen Wassers im See ohne Neoprenanzug und erreichte nach 1,9 Kilometern und 33:30 Minuten das Ufer. Ines folgte in 37:09 Minuten, Christian in 38:58 Minuten, Vincent in 43:33 Minuten. Daniel fuhr 2:34:41 Stunden Rad, ein Durchschnitt von fast 35 km/h auf der welligen Strecke. Er lief den Halbmarathon in 1:53:27 Stunden und kam in 5:09:40 Stunden ins Ziel. Daniel bestritt seine erste Mitteldistanz überhaupt und erreichte einen hervorragenden 24. Platz von 131 Männern in seiner Altersklasse AK45-49. Vincent fuhr 2:44:56 Stunden Rad und lief 1:56:19 Stunden, er finishte als 53. von 119 Männern in seiner AK 30-34 in 5:34:07 Stunden. Ines wurde 6. Frau ihrer AK50-55 in 5:38:43 Stunden, sie fuhr 2:54:50 Stunden Rad und lief 1:58:17 Stunden, sie war außerdem schnellste deutsche Frau.

Christian Provenziani konnte den Wettkampf aufgrund muskulärer Probleme leider nicht beenden, er stieg nach der Radstrecke und wenigen Laufkilometern aus dem Rennen aus.