Der VfB-Fallersleben startete ein neues sportliches Format mit der Joyful Learning School aus Ghana, Afrika: „Synchronlauf“ über 50 Meter Sprint. Dieses Event fand am Sonntag, den 23. Oktober 2022 statt und war wahrscheinlich einer der ersten parallelen Partnerschaftsläufe auf zwei Kontinenten zugleich!

Für dieses interkontinentale Event gingen jeweils 10 Läufer und Läuferinnen, im Alter von 8-11 Jahren, in Fallersleben und Sunyani zeitgleich an den Start des Sprints. Der Startschuss erfolgte synchron um 13:00 in Fallersleben und 11:00 auf dem Sportplatz in Sunyani, Ghana. Beide Seiten konnten den Lauf live über Skype und Youtube verfolgen, sodass auch die sportliche Leistung und die Emotionen des jeweils anderen Kontinents übertragen wurden.

So ein interkontinentales Ereignis bringt einige Besonderheiten mit, beispielsweise mussten sich die Sportler in Ghana bei 30 Grad und knallender Äquatorsonne kaum warm machen, während die Sportler in Fallersleben bei 17 Grad sich durchaus aufwärmen mussten.

Nach den 4 Läufen zeigte sich, dass Team aus Ghana mit durchschnittlich 8,4 Sekunden über 50 Meter Sprint deutlich schneller war als das Team aus Fallersleben mit durchschnittlich 9,5 Sekunden. Die Freude war natürlich sehr groß, jedoch wurde auch stets nicht vergessen, dass es vor allem darum geht, miteinander Sport zu treiben. Ebenfalls konnten die Sportler bei allen Unterschieden Gemeinsamkeiten entdecken und voneinander lernen.

Im Anschluss gab es für beide Teams selbstverständlich eine Siegerehrung mit Urkunde für Jeden. Die Läufer und Läuferinnen wussten vorher noch nicht, dass sie die gleichen Urkunden erhalten würden, sodass die Freude am Schluss umso größer war!

Der Hintergrund der Kooperation mit Ghana stammt aus dem Jahr 2005, in dem die Joyful Learning School in Ghana, West-Afrika von Wolfsburgern gegründet wurde. Sie ist zusätzlich über Wolfsburg durch die Schulpartnerschaft mit der Grundschule Ehmen-Mörse verbunden.

Manche werden in Ghana an der Joyful vertraute Gesichter erkennen. Aktuell befindet sich eine Delegation der Grundschule-Ehmen Mörse mit dem ehemaligen Schuldirektor Herrn Jan Wonszak und der Englischlehrerin Anita Schmidt und ihren Kindern Elia und Mia, sowie ihrem Ehemann Alexander Schmidt auf einem Schulpartnerbesuch vor Ort in Ghana und begleiteten das Sportereignis. Die Kooperation ist jedoch nicht nur aus sportlichem Interesse. Neben dem Partnerschaftslauf haben sich die Schüler und Lehrer kennengelernt, eine gemeinsame S chulhymne komponiert, ein Schulpartnerschaftsteam gegründet und eine Lehrerfortbildung durchgeführt. Jan Wonzsak hat das sportliche Angebot gesichtet und die Laufbahn ausgemessen, welche am Sonntag bei dem Kick-off „Synchronlauf“ ebenfalls neu eingeweiht wurde.

All dies setzt ein Zeichen für internationale Partnerschaft und macht Lust auf mehr!

Einen ausführlichen Blogeintrag findet ihr unter: Blogeintrag