Rhönrad- und Cyrwheelturner kämpfen um WM-Teilnahme

Rhönrad- und Cyrwheelturner kämpfen um WM-Teilnahme

Für vier Fallersleber Rhönrad- und Cyrwheelturner geht es am Samstag in Kirchweyhe um die WM Teilnahme im Mai in Magglingen (Schweiz).

 

Hauke Narten, Larissa von Behren und Katharina Erdmann zeigten im Cyr bereits vor fünf Wochen in Leverkusen bei der ersten WM-Qualifikation, dass sie optimal vorbereitet sind. Hauke Narten sicherte sich bei den Männern in gewohnter Form die Goldmedaille.

Nur knapp verpasste Larissa von Behren einen Treppchenplatz. Mit einem vierten Platz ist dennoch noch alles möglich für ein WM-Ticket.

Für Katharina Erdmann reichte es bei ihrer ersten Teilnahme an einer WM-Quali für einen sechsten Platz.

 

Bei den Rhönradturnern zeigte Caroline Schulze gewohnte Bestleistungen im Sprung und ihrer Geradekür (nach Musik). Leider hatte sie in der Spiralekür etwas Pech, musste ihre Kür unterbrechen, sodass es insgesamt nur für einen siebten Platz reichte.

 

Am Samstag geht es bei der zweiten WM-Qualifikation für die Fallersleber nun darum noch einmal alles zu geben und sich einen der begehrten fünf deutschen Cyr und Rhönrad Startplätze (jeweils weiblich/männlich) für die WM zu sichern.

 

Wir drücken ganz Fest die Daumen!