Tanzen beim VfB

Tanzen beim VfB

Tanzen gehört zu einer der „Top – Allround –Sportarten“ für jung und alt. Mediziner behaupten sogar, dass der Tanzsport zu einer inneren Ausgewogenheit und Ruhe führt und damit schlimmen Krankheiten, wie Herzinfarkt u.ä., entgegenwirkt.

Tanzen heißt aber auch:

– Sport von leicht bis anspruchsvoll in den Leistungsklassen vom Breitensport bis zu den Turnierklassen „D“,“C“,“B“,“A“ und „S“ zu betreiben.

– auf harmonische Weise, Musik verschiedener Takt- und Stilrichtungen in Schrittfiguren umzusetzen. Dazu wären die

– Standardtänze, wie z.B. „langsamer Walzer, Tango, Quick, Slow oder Wiener     Walzer“
– Lateintänze,  wie z.B. „Cha-Cha-Cha, Rumba, Jive, Samba oder Paso Doble“
– Mode- und Partytänze, wie z.B. „Blues, Disco-Fox, Mambo, Salsa oder Memphis“
und viele andere Tänze zu nennen. Es ist für jeden etwas dabei.

– Trainieren der eigenen Konzentration und körperlichen Koordination wie Taktgefühl, Körperhaltung und Gedächtnistraining.

– mit dem Partner ein gemeinsames Hobby auszuüben, bei dem man bei jeder Trainingseinheit neues lernt oder altes verbessern kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.