In der letzten Woche der Sommerferien sind die Athleten des VfB Fallersleben, nachdem sie letztes Jahr aussetzen mussten, erneut nach Dänemark aufgebrochen. Dort haben die 19 Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Alter von 12-39 Jahren eine Woche in Vrist verbracht.

Dank der zwei Fahrzeuge des VfB und einem Crafter der Sportkommunikation von VW konnten Alle mit ziemlich hohem Komfort Reisen. In Dänemark angekommen gingen dann die alljährlichen Gemeinschaftsspiele und Strandgänge los. Die ersten Tage war super Wetter für lange Strand Aufenthalte, bei dieser Gelegenheit wurde in der recht kalten Nordsee geschwommen, sich am Strand gesonnt, mit Drachen im Wind vergnügt oder Spiele gespielt. Dieses Jahr konnten die Teilnehmer sogar Schweinswale beobachten, die verspielt in Ufernähe aus dem Wasser sprangen und gegen die Strömung schwammen.

Ab der hälfte der Woche kam jedoch sehr starker wind auf, sodass nur kurze Aufenthalte am Strand und in dem welligen Meer möglich waren. Bei diesem Wetter stieg dafür die Intensität von Gesellschaftsspielen an, so gab es einige Teilnehmer, die einige Stunden an einer Partie eines großen Spiels saßen oder sich an Billiard oder Tischtennis probiert haben. Auch der Hauspool wurde häufiger genutzt, auch um die neuen Teilnehmer gemäß der Tradition in diesem zu taufen. Wie die vergangenen Jahre auch, waren die Athleten in vier Kochgruppen eingeteilt, morgens wurde Frühstück von einer zubereitet und abends hat eine Andere dann mit frischen Zutaten gekocht. Nur die klassischen Tagesausflüge waren dieses Jahr aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen wegen Corona oder schwer realisierbaren Uhrzeiten seitens der Anbieter ausgefallen. Den Letzten Tag jedoch fuhren alle Teilnehmer gemeinsam nach Lemvig um dort gemeinsam ein Eis zu essen und sich testen zu lassen. Nach dem Eis wurde noch ein wenig die Stadt und ihr Hafen besichtigt und dann ging es zurück nach Vrist.

Nach einer Woche fuhren die Teilnehmer alle bereits mit Vorfreude auf das Nächste Jahr gemeinsam nach Hause und hatten bereits viele spaßige Momente in diesem Jahr erlebt.