Übernahme der Physiotherapie Praxis Böttcher durch den VfB Fallersleben

Der VfB Fallersleben erweitert seine Angebotspalette um den Bereich Physiotherapie und übernimmt ab dem 01.01.2022 die bestehende Praxis von Regina Böttcher in der Mozartstraße 18 in Fallersleben.

Der VFB Fallersleben e.V. bietet seit vielen Jahren sehr erfolgreich gesundheitsorientierte Sportangebote an. Neben den vielen klassischen Sportarten spiegelt sich diese Gesundheitsorientierung ganz besonders im vereinseigenen Fitnessstudio, in dem der Gesundheitssport eine große Rolle spielt, wider. Darüber hinaus arbeitet der VfB auch im Bereich Rehasport und Funktionstraining sehr erfolgreich.

„Dieses Spektrum wollten wir als Sportverein erweitern und konnten nun eine bestehende Praxis übernehmen und können nun als innovativer Sportverein den Bereich Gesundheit ganzheitlich abdecken und unseren erfolgreichen Weg weitergehen“, freut sich der VfB Vorsitzende Prof. Dr. Nicolas Heidtke.

„Nach sehr angenehmen und fruchtbaren Gesprächen konnten wir die Praxis von unserem langjährigen Mitglied Regina Böttcher übernehmen“, ergänzt der sportliche Leiter Denny Sack, der die Geschicke der Praxis im operativen Geschäft leiten wird. Die aktuelle Inhaberin der Physiotherapiepraxis in der Mozartstraße 18 ist Regina Böttcher, die bereits seit 1985 Mitglied im VfB ist. „Es war mir eine Herzensangelegenheit, dass meine Praxis in gute Hände übergeben und meine erfolgreiche Arbeit weitergeführt wird. Mit dem VfB habe ich einen zuverlässigen und ortsansässigen Partner gefunden“, erläutert Regina Böttcher, die als angestellte Physiotherapeutin der Praxis erhalten bleibt. Ebenso werden alle bestehenden Mitarbeiter und Kooperationspartner übernommen, so dass die gute Arbeit fortgesetzt werden kann. Ergänzt wird das Team durch die fachlichen Leitungen Anette Scholl-Petersen und Annika Jankowski, die bereits beim VfB angestellt sind und sich nun auch um die fachlichen Belange der Praxis kümmern. Weiterhin wird auch in der Praxis das Konzept der dualen Studierenden fortgesetzt, um auch jungen Menschen eine zukünftige berufliche Perspektive bieten zu können und so konnte mit Eric Sperber ein motivierter dualer Student gefunden werden, der die Therapeuten unterstützt und die Belange der Patienten und der Praxis im Auge hat. „Im weiteren Verlauf werden wir das Praxisteam noch erweitern, um alle Anfragen abarbeiten zu können“, berichtet Denny Sack.  Wir freuen uns Sie und euch bei uns begrüßen zu dürfen.

Von links: Regina Böttcher, Denny Sack, Anette Scholl-Petersen, Annika Jankowski