Gestartet sind die fünf Läufer (Jörn Manske, Stefan Weinert, Jens-Uwe Beier, Klaus Jädike und Kathrin Nickel) inkl. Stefans und Jens-Uwes Frau am Freitag, den 01.04.2022, mit dem Flug von Hannover nach Frankfurt.

Obwohl das Team sehr zeitig am Flughafen in Hannover war, sorgten unerklärliche Probleme bei der Sicherheitskontrolle für den ersten Schreckmoment. Nur Sekunden nachdem sie das Flugzeug endlich erreicht haben und es noch in das Flugzeug geschafft haben, schloss der Flieger danach die Türen und startete mit 20 Minuten Verspätung. Das war damit schon die erste Laufeinheit zum Gate😃🙈.
Von Frankfurt sollte es dann um 17 Uhr weiter nach Barcelona gehen. Aufgrund des schlechten Wetters mussten die Fluggäste aber auch in Frankfurt zunächst fast 90 Minuten im Flieger ausharren ehe der Start dann erfolgen konnte. So kam das Team am Ende mit etwas mehr als einer Stunde Verspätung im sonnigen Barcelona an. Um 19:30 Uhr waren alle im Hotel eingecheckt und  machten sich gemeinsam sehr hungrig auf den Weg in die nächst gelegene Pizzeria. Beim gemeinsamem Essen am Stehtisch (gesessen haben die ja auch genug 😁) wurde der Tag entspannt ausgeklungen, denn es war doch eine etwas ungewöhnliche Anreise. Nach dem Essen ging es erschöpft zurück ins Hotel.

Für Samstag (02.04.2022) stand dann zunächst die Abholung der Startunterlagen am anderen Ende der Stadt auf dem Plan. Nach einem knapp 5 km Spaziergang waren die Startunterlagen und die Trikots in den Händen der Läufer.

Danach wurde eine Sightseeing Tour in den Hopp on Bussen durch Barcelona unternommen. Ein Highlight dabei war sicher das Stadion vom FC Barcelona (leider war das Heimspiel am Sonntag Abend bereits ausverkauft).
Der Tagesabschluss wurde dann am Abend im Hafen von Barcelona bei einem Italiener mit dem traditionellen Pasta essen ausgeklungen. Nach dem Karboloading ging es ins Hotel zurück und die Läufer bereiteten ihre Klamotten für den Lauf vor.

Der Halbmarathon Barcelona beginnte am Sonntag (03.04.2022) bereits morgens um 8:30 Uhr. Unsere VfB Läufer trafen sich bereits um 7 Uhr zu einem kleinen Frühstück und machten sich um 8 Uhr auf den Weg an den Start. 13.576 Teilnehmer hatten Barcelona fest im Griff. Das Team machte noch paar schöne Fotos wärmte sich auf und genoss die einzigartige Atmosphäre. Nach dem Lauf hat sich das Team wieder im Hotel getroffen. Nach kurzer Laufanalyse wurde erst einmal eine verdiente zwei stündige Erholungspause eingelegt.Alle fünf VfB Läufer haben eine persönliche Bestzeit aufgestellt, das gibt es auch nicht alle Tage. Hier sind die Ergebnisse:
Kathrin Nickel = 1:40:28 h PB
Jörn Manske = 1:45:06 h PB
Stefan Weinert = 1:54:26: h PB
Jens-Uwe Beier = 1:55:24 h PB
Klaus Jädike = 2:09:32 h PB

Nach der Erholung ging es wieder raus. Zunächst wurde eine Tapas Bar zur Stärkung besucht und danach machte jeder etwas, worauf er Lust hatte. Einige nutzten die Zeit zum Shoppen, die Anderen machten bei einem verdienten kühlen Bierchen ein Spaziergang am Strand. Am Abend trafen sich wieder alle am Stehtisch in einer Pizzeria zum Abendessen.
Montagmorgen (04.04.2022)  ging es nach dem Frühstück wieder in Richtung Flughafen und ab in die Heimat. Alle Teilnehmer und auch die Begleiter waren sich am Ende einig. Das war nicht die letzte Reise der Bergziegen… Favorit für den nächsten Halbmarathon ist Lissabon.😃
VfB Fallersleben gratuliert unseren 5 Läufern für die guten Ergebnisse sowie das tolle Erlebnis in Barcelona.