Am 27.05 fand die diesjährige Mecklenburger-Seen-Runde (MSR 300) statt. Christian Jeske und Ingo Meyer-Marburger waren zum zweiten Mal am Start und nahmen über die 300 km lange Strecke den Kampf gegen die Elemente auf. Die MSR 300 ist ein Radmarathon, bei dem das Erlebnis im Vordergrund steht und es nicht so sehr um Platzierungen und Ergebnisse geht. Hier wird gemeinsam geradelt, gekämpft und so manches Wort auf der Strecke sowie an den Verpflegungsdepots gewechselt.

Glücklicherweise konnten sich Christan und Ingo einer aus dem Vorjahr bekannten Gruppen anschließen. Die ersten 100 Kilometer vergingen so wie im Flug. Auf den zweiten 100 Kilometern schlug der böige Wind erbarmungslos zu und stellte den Durchhaltewillen und die Radfahrfähigkeiten jedes Teilnehmers auf eine harte Probe. Auf den letzten 100 Kilometern drehte der Wind wieder in die „richtige“ Richtung, die beiden Radfahrer ließen sich dann auch nicht mehr von einem intensiven Regenschauer 40 Kilometer vor dem Ziel beeindrucken. Sie benötigten für die Distanz 11:35:21 Stunden, die reine Fahrzeit für die 303 Kilometer betrug 9:55 Stunden.