Am 23.09 ging es zum Abschluss der Sommersaison wieder zum Fest der 1000 Zwerge nach Hamburg. Schon am Freitag trafen sich die 12 Athleten und Betreuer um nach Hamburg zu fahren, da der Wettkampf am Samstag früh losging. Nach dem Abendessen in der Jugendherberge teilte sich die Gruppe auf, um einerseits den Film Avatar im Kino und andererseits einen Spaziergang in der Nähe der Herberge zu machen. Während im Kino in der Hälfte des Films auf einmal die Beleuchtung aufgrund technischer Schwierigkeiten an und ausging, verlor ein Mitglied der anderen Gruppe sein Handy auf einem Spielplatz. Nachdem das Licht wieder aus war, stolperte Ryan über die von Tomm auf dem Boden abgestellten Nachos und verteilte die restlich Soße auf Tomms weißen Schuhen. In der Zwischenzeit war die andere Gruppe wieder in der Jugendherberge angekommen und traf sich in der Mensa, um ein paar gemeinschaftsspiele zu spielen, bevor sie auf die Zimmer gingen um sich für den nächsten Tag auszuruhen. Gegen 23:30 Uhr kam auch die Truppe aus dem Kino zurück und machte sich gleich auf in die Betten. Die beiden Wettkampftage verliefen Größtenteils sehr zufriedenstellend, auch wenn das hamburger Regenwetter uns Wolfsburgern leicht zu schaffen machte. Besonders die Hochspringer hatten die beiden Tage zu kämpfen. Nichts desto trotz ließen die Athleten und Athletinnen sich nicht davon abhalten neue persönliche Rekorde und erfreuliche Platzierungen zu erzielen. Hier ein kleiner Ausschnitt der Ergebnisse, alle Ergebnisse gibt es hier: https://ladv.de/veranstaltungen/detail/24226.

Samstagabend ging es wie jedes Jahr bei dem Fest der 1000 Zwerge in das Restaurant “Schweinske” um sich für die Leistungen am Tag zu Belohnen. In einem Raum nur für sich ließen sich die Athleten und Begleiter tolles Essen Servieren und verbrachten so den Abend mit

unterhaltsamen Gesprächen beim Essen

Sonntag kehrten alle gemeinsam nach dem letzten Wettkampf zurück. Nach dem langen Wochenende waren alle geschafft und freuten sich auf eine warme Dusche und eine Nacht in ihrem eigenen Bett.