Bei buchstäblich typischem Herbstwetter – heiter bis wolkig, böig, selten regnerisch – ging es für den Lauftreff vom VfB Fallersleben nach 2 Jahren Unterbrechung wieder über Europas zweitlängste Straßenbrücke. Verteilt auf drei Läufe waren lt. Veranstalter insgesamt knapp 6.000 TeilnehmerInnen am Start. Verstärkt durch einige GastläuferInnen, konnten wir mit insgesamt 13 TeilnehmerInnen ein großes Team stellen, dass selbst dem Stadionansager beim Zieleinlauf auffiel. Leider verortete er Fallersleben nach Sachsen-Anhalt, was wir aber über die Siegerin des Wolfsburger Marathons, Martina Dannheimer, Mitglied im Hamburger Organisationsteam, gerne aufklärten.

Auf der 12,3 Kilometer langen Strecke durch den Hamburger Hafen und über das Hamburger Wahrzeichen hinweg, haben wir dem Wind und Wetter getrotzt und den unvergleichlichen Blick auf den Hamburger Hafen genießen können. Trotzdem kamen die sportlichen Leistungen definitiv nicht zu kurz. Erlaufen werden konnten 4 Top Ten Platzierungen in den Altersklassen und Platz drei in der Teamwertung der Frauen gegen deutlich jüngere Konkurrenz.

Hier sind alle unsere Ergebnisse:

3. Platz Teamwertung der Frauen; Teamzeit: 3:02:45 h

(Kathrin Nickel, Marion Rusch-Thienel, Karin Manzeck)

Einzelwertungen:

2. Platz AK 65 Claus Ludwig 01:03:22 h;
2. Platz AK 60 Karin Manzeck 01:04:39 h;
2. Platz AK 55 Marion Rusch-Thienel 01:02:15 h;
2. Platz AK 45 Kathrin Nickel 00:55:51 h

Weiter waren für den VfB unterwegs:

Ulrike Scheibner – 01:11:36 h;
Jörn Manske – 01:02:40 h;
Nils Hildebrandt – 01:02:51 h;
Kai Oltmanns – 01:03:20 h;
Holger Hänisch – 01:04:39 h;
Jens-Uwe Beier – 01:08:33 h;
Klaus Jädike – 01:09:11 h;
Rainer Thienel – 01:14:02 h;
Martin Riedel – 01:17:21 h

Wir bedanken uns bei allen GastläuferInnen und den VfBler für die tollen Leistungen.

Bild vom Veranstalter; wer genau hinschaut erkennt Martin Riedel

Martin in der Mitte