Am 26.09.2021 nahm unser Athlet Ludwig von Kietzell zusammen mit einem Freund am 8. Schönebecker Drei-Brücken-Lauf – in läuferischer Topform – teil und berichtet im Folgenden von seinem Erfolg:

„Wegen der Flaute bei Laufwettkämpfen in unserer Region haben wir den Suchradius etwas erweitert und uns weiter im Osten umgesehen. Von Freunden hatten wir schon vom Drei-Brücken-Lauf in Schönebeck gehört, der in diesem Jahr zum achten Mal organisiert wurde. Es gab zwei Kinderstrecken, die vor den eigentlichen Läufen von einem olympiareifen Moderator gefeiert wurden und zwei Hauptläufe über 6,63km bzw. 13,26km.

Mein Freund Hannes (eigentlich Orientierungsläufer) und ich hatten uns für die einfache Runde angemeldet und waren mit M13 und M12 die jüngsten Altersklassen. Der älteste Teilnehmer war übrigens 80 Jahre alt! Insgesamt liefen 149 männliche und 154 weibliche Teilnehmer über die Start-und Ziellinie auf der Salineinsel an der Elbe.

Der Lauf führte bei bestem Septembersonnenschein über zwei große Elbebrücken und eine kleine Brücke über einen Nebenarm auf die Insel zurück. Hannes und ich laufen fast jede Woche bei uns im Hasselbachtal und deshalb sind wir auch hier gemeinsam nach 29:33 min durchs Ziel gelaufen. Am Schluss haben wir noch einen kleinen Sprint eingelegt, was sich für Hannes als Glück erwies, weil der hinter ihm Zweitplatzierte in der M13 nur zwei Sekunden langsamer war. Für mich reichte es ebenfalls für das oberste Treppchen mit einem komfortablen Abstand von 5 min. auf den Zweiten. Insgesamt konnten wir uns im Feld der Männer auf Platz 16 platzieren, womit wir durchaus recht zufrieden waren, zumal alle, die vor uns waren, noch im letzten Jahrtausend geboren sind. 😉“

Drei-Brücken-Lauf 6,63 km (Durchlaufwertung männl. Teilnehmer)
16. // 1. M12 Kietzell, Ludwig 29:33
16. // 1. M13 Moehring, Hannes (TV Jahn Wolfsburg) 29:33

Ergebnisliste: Link offizielle Ergebnisliste

„Die Veranstaltung war von Union 1861 Schönebeck super organisiert, Verpflegungsstände, Medaillen für alle Teilnehmer, Einlauflisten innerhalb kürzester Zeit ausgehängt und auch der Urkundendruck und Siegerehrung gingen direkt los.“